Kegelschmiernippel zum Einschlagen nach DIN 71412A aus Stahl, Messing und Edelstahl V2A

  Schlüsselweite Ø-Zapfen Zapfenlänge Gesamtlänge Stahl verzinkt Messing V2A V4A
Kegelschmiernippel zum Einschlagen nach DIN 71412A aus Stahl, Messing und Edelstahl V2A Ø 8 mm 4 mm 6 15
5 mm 5,5 15
6 mm 5,5 15
Ø 10 mm 7 mm 5,5 15
8 mm 5,5 15
Ø 12 mm 10 mm 5,5 15

Kegelschmiernippel zum Einpressen DIN 71412 B (H2/45°)

Kegelschmiernippel zum Einschlagen nach DIN 71412A aus Stahl, Messing und Edelstahl V2A 11mm / 6kt 4 mm 5,5 25
5 mm 5,5 25
9mm / 4kt 6 mm 5,5 20,5
8 mm 5,5 20,5
11mm / 4kt 10 mm 5,5 25

Kegelschmiernippel zum Einpressen DIN 71412 C (H3/90°)

Kegelschmiernippel zum Einschlagen nach DIN 71412A aus Stahl, Messing und Edelstahl V2A 11mm / 6kt 4 mm 5,5 18
5 mm 5,5 18
9mm / 4kt 6 mm 5,5 18
8 mm 5,5 18
11mm / 4kt 10 mm 5,5 18

Einschlagwerkzeug für gerade Kegelschmiernippel DIN 71412A und Kugelschmiernippel DIN 3402A

Kegelschmiernippel zum Einschlagen nach DIN 71412A aus Stahl, Messing und Edelstahl V2A Einschlagwerkzeug für gerade Kegelschmiernippel DIN 71412A und Kugelschmiernippel DIN 3402A Details

Kegelschmiernippel nach DIN 71412 mit Einschlagzapfen - sparen Sie den Vorgang des Gewindeschneidens -

Einsatzbereich

Bei der Verwendung von Kegelschmiernippeln mit Einschlagzapfen sparen Sie effektiv den Vorgang des Gewindeschneidens in der Aufnahmebohrung.

Ausführungen

Generell sind unsere Einschlagschmiernippel nach DIN mit glatten Zapfen aus Stahl, gehärtet, glanzverzinkt und passiviert lieferbar. Der Kopf-∅ beträgt 6,5 (-0,2)mm. Aus Sicherheitsgründen und zur Verhinderung von Verschleiß verlangt die Norm eine Einsatzhärte von 550 HV. Viele Typen sind standardmäßig auch aus Messing, V2A oder V4A lieferbar. Selbstverständlich sind unsere Kegelschmiernippel zum Einschlagen auch mit verschiedenen Winkelstellungen lieferbar.

Einbauhinweise

Für gerade Schmiernippel wird die Benutzung eines Einschlagwerkzeuges empfohlen, mit dem der Nippel effektiv und schonend eingeschlagen wird. Die exakte Größe der Aufnahmebohrung ist abhängig vom Material und muss in Einbauversuchen beim Anwender ermittelt werden. Das Richtmaß für die Aufnahmebohrung entspricht dem von uns angegebenen Zapfen-ø.

Bedienhinweis

Da der Schmiernippel nur eingepresst ist, besteht die Gefahr, dass sich dieser bei Erschütterung, Abschmieren mit automatischen Fettpressen durch Bildung eines Gegendrucks oder dem Abziehen von Hydraulik-Greifkuppplungen löst. Einschlag-Kegelschmiernippel sollten daher ausschließlich mit einem Hydraulikmundstück abgeschmiert werden.