Kegelschmiernippel mit selbstformendem Gewinde nach DIN 71412

  Schlüsselweite Gewinde Gewindelänge Gesamtlänge Stahl verzinkt Messing V2A V4A
Kegelschmiernippel mit selbstformendem Gewinde nach DIN 71412 7 M6 x 1,0 4 13,5
5,5 15
9 M8 x 1,0 5,5 15
7 17
11 M10 x 1,0 5,5 15
8 18

Kegelschmiernippel DIN 71412 B (H2) mit 4-kant Unterteil

Kegelschmiernippel mit selbstformendem Gewinde nach DIN 71412 9 M6 x 1,0 5,5 20,5
M8 x 1,0 5,5 20,5
11 M10 x 1,0 5,5 20,5

Kegelschmiernippel DIN 71412 C (H3) mit 4-kant Unterteil

Kegelschmiernippel mit selbstformendem Gewinde nach DIN 71412 9 M6 x 1,0 5,5 18
M8 x 1,0 5,5 18
11 M10 x 1,0 5,5 18

Kegelschmiernippel nach DIN 71412 mit Selbstformgewinde - sparen Sie den Vorgang des Gewindeschneidens -

Einsatzbereich

Bei der Verwendung von Kegelschmiernippeln mit Selbstformgewinde sparen Sie effektiv den Vorgang des Gewindeschneidens in der Aufnahmebohrung.

Ausführungen

Aus Sicherheitsgründen und zur Verhinderung von Verschleiß verlangt die Norm für Kegelschmiernippel mit SFG eine Oberflächenhärte von mind. 650 HV sowie einen vergrößerten Gewindeflankenwinkel von 105°. Zur optischen Unterscheidung sind Kegelschmiernippel mit SFG gelb passiviert, auf Wunsch sind aber auch andere Oberflächenfarben lieferbar.

Einbauhinweise

Durch die Gewindeform und den speziellen Härtegrad kann der Schmiernippel durch leichtes Einschlagen und Einschrauben in eine Aufnahmebohrung ohne Gewinde eingebracht werden. Dabei formt das Gewinde des Schmiernippels spanlos sein Gegengewinde. Bei Bedarf kann der Schmiernippel später ausgeschraubt und durch Standardschmiernippel ersetzt werden. Das exakte Kernlochmaß ist abhängig vom Material und muss in Einbauversuchen festgelegt werden. Ausschlaggebend ist jeweils die Festigkeit des Aufnahmematerials. Als Richtmach für den Kerloch-Ø haben sich in der Praxis 0,4-0,5 mm unter Nennmaß bewärt.

Bedienhinweis

Als geeignetes Abschmiermundstück empfehlen wir unsere Hydraulikgreifkupplung oder für den größeren Komfort die neue G-Kupplung.