Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette

  Füllmenge Fördermedium Förderdruck Gewinde Rohrmaß (Ø x L) Material Mundstück Details

Kolbenstoßfettpressen nach DIN 1282 Form A mit ausziehbarem Teleskoprohr

Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette 70 ccm Fett 140 bar M9 x 1,0 36 x 100 mm Kunststoff Hohlmundstück Details
Hydraulikmundstück Details
Spitzmundstück Details
Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette 110 ccm Fett 180 bar M9 x 1,0 41 x 110 mm Kunststoff Hohlmundstück Details
Hydraulikmundstück Details
Spitzmundstück Details
Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette 110 ccm Öl 180 bar M9 x 1,0 41 x 110 mm Kunststoff Hydraulikmundstück Details
Spitzmundstück Details
Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette 335 ccm Fett 200 bar M9 x 1,0 45 x 250 mm Stahl Hohlmundstück Details
Hydraulikmundstück Details
Spitzmundstück Details

Kolbenstoßfettpressen nach DIN 1282 Form B

Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette 60 ccm Fett 80-120 bar M9 x 1,0 30 x 105 mm Kunststoff Hohlmundstück Details
Hydraulikmundstück Details
Spitzmundstück Details
Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette 300 ccm Fett 120-200 bar M9 x 1,0 50 x 155 mm Stahl Hohlmundstück Details
Hydraulikmundstück Details
Spitzmundstück Details

Sonderausführung für Linearführungen und schwer zugängliche Trichterschmiernippel jeder Art

Stosspressen und Kolbenstosspressen für Fette oder Öle und Fließfette 330 ccm Fett 220 bar M9 x 1,0 50 x 430 mm Stahl Spitzmundstück Details

Hochdruck-Stoßpressen für Fett und Öl! Klein und praktisch, ideal für den mobilen Einsatz!

Wann sollte ich eine Stoßpresse verwenden und welches Mundstück benötige ich?

Stoßfettpressen sind die leichte und kompakte Lösung für zwischendurch und zeichnen sich durch ihre Handlichkeit und leichte Bedienbarkeit aus. Leichter Druck genügt, um ein wirkungsvolles Abschmieren von Kegel-, Kugel- oder Trichterschmiernippeln zu ermöglichen (ACHTUNG: Stoßpressen sind zum abschmieren von Flachschmiernippeln nicht geeignet!). Man unterscheidet zwischen Hochdruck-Stoßfettpressen nach DIN 1282 B und Hochdruck-Kolbenstoßfettpressen nach DIN 1282 A mit ausziehbaren Teleskoprohr, welches ein besonders druckvolles und präzises Abschmieren Ihres Maschine oder Ihres Fahrzeuges ermöglicht. Bitte beachten Sie das für den Einsatz von Ölen oder Fließfetten eine „Stoßpresse für Öl“ mit speziellen Dichtungen erforderlich ist.

Unsere Hochdruck-Stoßpressen sind mit folgenden Mundstücken lieferbar:

Hohlmundstück für Kugelschmiernippel Hydraulikmundstück für Kegelschmiernippel Spitzmundstück für Trichterschmiernippel

Wie funktionieren Hochdruck-Stoßpressen und wie werden diese mit Fett befüllt?

Stoßfettpressen lassen sich sehr einfach bedienen. Durch den Druck welcher auf des Rohr ausgeübt wird erhöht sich der Innendruck der Pressse. Das Fett oder Öl wird hierdurch mit hohem Druck aus dem Innenraum der Stoßpresse durch das Mundstück in den Schmiernippel getrieben. Das Befüllen einer Hochdruck-Stoßpresse ist sehr einfach! Sie können hierzu entweder die Presse mit einem Spachtel befüllen oder aber auch das Fett mit einer größeren Presse (z.B. einer Handhebelfettpresse) in den Innenraum der Stoßpresse pumpen. Des weiteren gibt es manche Arten von Fett auch in kleinen Beuteln, welche man vorsichtig öffnet und dann das Fett in das Innere der Stoßpresse drückt.